verbandelte Seiten
Menu

Shwedagon

Die Shwedagon Pagode ist das religiöse Herz Burmas. Ihr Ursprung verliert sich in mythischem Dunkel, sicher ist, dass sie im 11. Jhdt. bereits bekannt war.. Sie soll in ihrem Inneren 7 weiter Pagoden enthalten, insbesondere aber 8 Haare des Gautama Buddha, die er sich der Legende nach selbst ausgerissen hat. Der materielle Wert der Pagode ist unschätzbar, der Wert der viele Tonnen Gold mit der die Pagode bedeckt ist, soll noch übertroffen werden von den tausenden Edelsteinen (5448 Diamanten, 2317 Rubine, Saphire und Topase) im Schirm (Hti) gekrönt von einem riesigen Smaragd. Dennoch ist der eigentliche Wert des Stupa (Zedi) der ideelle.